«

»

Apr 02 2017

Beitrag drucken

1.G – Jugend – Ungefährdeter Sieg gegen Spandau

Die Teufelskicker sind zurück in der Erfolgsspur.

Mit Ben, Marlene, Bennett, Thevakan, Arik, Pascal, Moritz, Marlon und Milo traten wir heute gegen Schwarz-Weiß Spandau an.

Nach der unglücklichen aber verdienten Niederlage am 1.Spieltag gegen Borussia Pankow war das Ziel die positiven Trainingseindrücke umzusetzen und unsere schlummernden Stärken von Anfang an auf den Platz zu bringen.

Und diesmal hat es auch funktioniert.

Wir übernahmen von Anfang an die Initiative und drückten immer in Richtung des Spandauer Tores.

Wir standen immer recht nah bei den Gegenspielern, kamen gut in die Zweikämpfe und bekamen somit immer Zugriff auf das Spiel.

Moritz, Pascal und Milo räumten in der der Defensive nahezu alles ab.

Aus einer dieser Abwehraktionen resultierte ein schönes Solo von Arik über die linke Seite, welches im 1:0 für uns mündete. Ein paar Minuten später folgte ein wunderschön gespielter Konter. Moritz und Thevakan eroberten in Personalunion den Ball und Thevakan stürmte die rechte Außenbahn entlang. Das Thevakan in der Mannschaft das beste Auge für den Nebenmann hat stellte er mit einem schönen scharfen Flachpass auf Arik unter Beweis, der den Ball vom „Elfmeterpunkt“ ins rechte obere Eck katapultierte.

Weiter ging es auf ein Tor und wieder ein paar Minuten später konnte Milo das Tohuwabohu im gegnerischen Strafraum nutzen und auf 3:0 erhöhen. Die Sache schien klar und es folgten logische und nachvollziehbare Auswechslungen.

In der Folge ging bei uns ein bisschen der Spielfluss verloren und es wurde in den letzten Minuten der ersten Halbzeit eine eher ausgeglichene Partie. Spandau konnte kurz vor Schluss der ersten Halbzeit durch ein „Stolpertor“ noch auf 1:3 verkürzen, dann kam der Pfiff.

In der zweiten Halbzeit taten wir nicht mehr als nötig und Spandau war heute einfach nicht in der Lage richtig Paroli zu bieten.

Die meist sehr kurzen Abschläge des Spandauer Torwarts eroberten wir uns immer relativ schnell, konnten sie aber leider nicht zählbar verwerten.

Marlon entwickelt sich immer mehr zu unserer Zweikampfmaschine im Sturmzentrum. Ähnlich wie gegen Pankow konnte er sich Dank seines unermüdlichen Einsatzes mit einem Tor zum 4:1 Endstand belohnen.

Schlussendlich konnten alle sehr zufrieden sein und gut gelaunt nach Hause gehen.

Das nächste Ligaspiel findet in 3 Wochen in Gatow statt. Bis dahin gibt es noch ein paar schöne Trainingseinheiten, ein Freundschaftsspiel, für einige Spieler ein Fussballcamp und nicht zu vergessen zur Erholung die Osterferien.

Somit freuen wir uns dann ausgeruht und voller Energie auf diese Herausforderung.

Bis dann….

Torübersicht:

1 : 0 – Arik

2 : 0 – Arik

3 : 0 – Milo

3: 1 – Spandau

4 : 1 – Marlon

 

 

Über den Autor

Lars Ritter

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.bwhnd.de/1-g-jugend-ungefaehrdeter-sieg-gegen-spandau/

%d Bloggern gefällt das: