«

»

Mai 15 2017

Beitrag drucken

1. Frauen: Blau-Weiss Hohen Neuendorf auch ohne Sieg am Ziel

Sarah Kollek (am Ball) traf aus 45 Metern. © Robert Roeske

Sarah Kollek (am Ball) traf aus 45 Metern. © Robert Roeske

2. Bundesliga Nord Frauen: Die Zweitliga-Fußballerinnen aus der Niederheide gehen in Gütersloh zwar leer aus, können aber dennoch für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen.

FSV Gütersloh – SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Richter (17.), 1:1 Kollek (56.), 2:1 Richter (66.), 3:1 Ott (73.).

Die Frauenmannschaft des SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf hat den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga Nord gesichert. Weil der SC Sand seine zweite Mannschaft nicht für Liga zwei gemeldet hat, entfällt die Relegation. Blau-Weiss ist gerettet, auch wenn die Frauen um Coach Mariusz Misiura am Ende mit leeren Händen dastanden.

Besonders in der ersten Halbzeit waren die Gäste nicht präsent und hatten Glück, mit nur einem Tor in Rückstand zu liegen, da Gütersloh zahlreiche Chancen vergab. In der Halbzeitpause richtete Coach Misiura sein System offensiver aus, was zunächst auch auf dem Platz zu sehen war. Hohen Neuendorf kam besser ins Spiel und traf nach 56 Minuten durch einen 45 Meter-Heber von Sarah Kollek zum 1:1, die einen verunglückten Abwehrversuch der Gütersloher Torfrau eiskalt ausnutzte. Anschließend zog Gütersloh wieder an der Temposchraube und zeigte vor allem über die Außenpositionen gefährliche Angriffe. Demnach fielen auch verdientermaßen die Treffer zum 2:1 und 3:1, womit die Partie entschieden war, auch wenn Blau-Weiss noch ein, zwei gute Chancen zum Anschlusstreffer besaß.

Über den Autor

admin

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.bwhnd.de/1-frauen-blau-weiss-hohen-neuendorf-auch-ohne-sieg-am-ziel/

%d Bloggern gefällt das: